Vorstand   │  Satzung   │  Links   │  Impressum   │  Datenschutz   │  Intern   │  

Herzlich willkommen bei der Hospiz-Initiative Fichtelgebirge!

Da ist ein Land der Lebenden
und ein Land der Toten.

Und die Brücke zwischen ihnen ist die LIEBE
- das einzig Bleibende, der einzige Sinn.

Thornton Wilder

 

 

Hospiz-Initiative Fichtelgebirge: Rückblick, Ausblick und Neuwahlen

Wunsiedel - Zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen hatte kürzlich die Hospiz-Initiative Fichtelgebirge e.V. in den Pfarrsaal der katholischen Pfarrei Wunsiedel geladen. Aus dem Bericht der Ersten Vorsitzenden Helga Scherzer-Kaufmann ging hervor, dass der Verein derzeit 231 Mitglieder, davon 30 aktive Hospizbegleiterinnen und -begleiter zählt. Als Höhepunkte des vergangenen Jahres nannte sie die Veranstaltung "Hospizliches und Palliatives Netzwerk" zusammen mit dem SAPV-Team der Diakonie Hochfranken im Klinikum Fichtelgebirge Haus Selb, das Tagesseminar in Bad Alexandersbad "Über die Kraft der Bilder" mit dem Historiker und Pädagogen Dr. Bernd Thieser und den sehr gut besuchten Vortrag "Sterbefasten" mit dem Palliativarzt Dr. Roland Hanke. Auch das Lebens- und Trauercafé in Wunsiedel und Selb werde sehr gut angenommen, so Scherzer-Kaufmann, und wegen der ständig steigenden Nachfrage werde der Verein nun fünf neue ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen ausbilden lassen. Auch Kinderhospizbegleiterinnen seien derzeit in Ausbildung. Für einen neuen Grund- uns Aufbaukurs hätten sich allerdings nicht genügend Interessierte gefunden, sodass dieser ausfallen musste. "Es stellt sich die Frage, wie wir in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels auch weiterhin Menschen für diese ehrenamtliche Arbeit begeistern können", gab sie zu bedenken. Es gelte die Herausforderungen anzunehmen und neue Modelle für Ausbildung und Einsatz in der Hospiz- und Palliativarbeit zu finden. Für das kommende Jahr, das im Zeichen des 20. Gründungsjubiläums der Hospiz-Initiative Fichtelgebirge steht, kündigte die Vorsitzende zwei große Veranstaltungen an: Am 13. Mai 2019 findet der Abend "Abschiedlich leben . versöhnt sterben" mit dem evangelischen Theologen Waldemar Pisarski und Wolfgang Geiger am Klavier statt sowie am 30. Oktober 2019 das Vortragskonzert "Eine musikalische Reise durch das Kaleidoskop des Trauerns" mit Chris Paul und Udo Kamjunke.

Koordinationsfachkraft Liane Fröhlich berichtete unter anderem von bisher 61 Sterbebegleitungen in diesem Jahr. Nach dem Bericht der Schatzmeisterin Erika Bayer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Die anschließenden turnusgemäßen Neuwahlen ergaben folgendes Resultat: Wiedergewählt wurden Helga Scherzer-Kaufmann (1. Vorsitzende), Beate Lenk, (2. Vorsitzende), Ursula Geiger (Schriftführerin, Öffentlichkeitsarbeit), Johannes Geiger (Ausbildungsausschuss, Homepage) ,Sabine Stäudel (Palliativcarekraft) und Dr. Andreas Reul (medizinischer Berater). Als neuen Schatzmeister wählten die Mitglieder Gerhard Schultheiß. Erika Bayer und Anne Keller, die nicht mehr zur Wahl angetreten waren, wurden mit einem großen Dankeschön für ihre Arbeit im Vorstand verabschiedet.

Trauercafé - Lebenscafé

 

Inzwischen hat sich nicht nur in Selb sondern auch in Wunsiedel ein monatliches Trauercafé etabliert. Links im Menü unter "Begleitung" Öffnet internen Link im aktuellen Fensteroder direkt hier finden Sie alle nötigen Infos!

Ambulanter Hospizdienst

für den Landkreis Wunsiedel

Tel.: 0177 / 59 10 177

 

Aktuelles

Mo, 28.01.2019, 19:00 Uhr

Palliativmedizin - ist sie uns wert und teuer?
Was darf die medizinische Therapie am Ende des Lebens kosten?

Ort: Selb, Lutherheim, Pfarrstraße 4

Referentin: Dr. Silke Pietsch, Hof, Sanaklinikum Hof

Gebühr: 3,- €, aktive Hospiz-MitarbeiterInnen frei

Veranstalter: Hospiz-Initiative im Fichtelgebirge, KEB Wunsiedel und EBW Selb-Wunsiedel